Pasta in Parmesanbutter mit Rösttomaten

2024-07-13 Recipe Author Worldrecipes.pl

Pasta in Parmesanbutter mit Rösttomaten
Ihr Lieben, es ist mal wieder Zeit für ein bisschen Pasta! Diesmal haben wir ein besonders leckeres und einfaches Rezept für euch: Pasta in Parmesanbutter mit Rösttomaten. Dieses Gericht ist nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch gesund. Tomaten sind reich an Antioxidantien wie Lycopin, das das Herz-Kreislauf-System unterstützt und entzündungshemmend wirkt. Außerdem liefern sie wichtige Vitamine wie Vitamin C und K. Pasta ist eine großartige Energiequelle und in Kombination mit Parmesan, der reich an Kalzium und Protein ist, ergibt sich eine ausgewogene Mahlzeit. Diese Pasta-Variante ist ideal für ein schnelles Abendessen unter der Woche oder für besondere Anlässe.

Alternative Zutaten

Ihr könnt einige der Zutaten nach Belieben austauschen, um das Gericht an euren Geschmack anzupassen. Zum Beispiel könnt ihr statt Spaghetti auch Penne oder Fusilli verwenden. Anstelle von Schinkenspeck könnt ihr Pancetta oder eine vegetarische Option wie geräucherten Tofu nehmen.

Tipps zur Zubereitung von Gerichten

  • Verwenden Sie tiefgekühlte Erbsen, da diese ihre Farbe besser behalten als Erbsen aus der Dose.
  • Für einen intensiveren Geschmack können die Tomaten vor dem Rösten mit Balsamico beträufelt werden.

Gesundheitliche Vorteile und Nachteile des Gerichts

Dieses Gericht bietet eine Vielzahl an gesundheitlichen Vorteilen. Tomaten enthalten Lycopin, das antioxidative Eigenschaften hat und das Risiko von Herzerkrankungen verringern kann. Parmesan liefert wichtige Mineralien wie Kalzium, das für starke Knochen unerlässlich ist. Nudeln sind eine gute Kohlenhydratquelle, die für Energie sorgt. Ein Nachteil könnte der hohe Kaloriengehalt sein, besonders wenn Butter und Parmesan in großen Mengen verwendet werden. Deshalb ist es wichtig, die Portionen zu kontrollieren.

Kalorien

Das gesamte Gericht hat etwa 1500 Kalorien, wobei eine Portion etwa 375 Kalorien enthält. 

Zutaten

    Zutaten für die Rösttomaten:
    • Rispentomaten: 12 mittelgroße
    • Olivenöl: etwa 3 EL
    • Pfeffer: nach Geschmack
    • Salz: nach Geschmack
    • Getrocknete italienische Kräuter: nach Geschmack (z.B. Rosmarin, Oregano, Thymian, Petersilie, Salbei)
    • Italienischer Schinkenspeck: evtl. 4 Scheiben
    Zutaten für die Pasta:
    • Spaghetti: 500 g
    • Balsamico: 1 EL
    • Butter: 4 EL, die gute
    • TK-Erbsen: 100 g
    • Parmesan: ca. 150 g + 50 g
    • Pfeffer: nach Geschmack
    • Salz: nach Geschmack

    Rezept-Anleitung

  1. 1. Rösttomaten vorbereiten: Zuerst die Tomaten waschen, trockentupfen und halbieren. Die Tomatenhälften mit der Schnittseite nach oben auf ein mit Alufolie belegtes Backblech legen. Olivenöl darüberträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen.
  2. 2. Tomaten rösten: Die Tomaten bei 190°C etwa 25 Minuten im vorgeheizten Ofen rösten. Für einen rauchigen Geschmack kann Schinkenspeck zwischen die Tomaten gelegt werden.
  3. 3. Pasta kochen: Während die Tomaten im Ofen sind, die Spaghetti in gesalzenem Wasser al dente kochen. Nach dem Kochen abgießen und kurz abtropfen lassen.
  4. 4. Pasta in Butter schwenken: In einer großen Pfanne die Butter schmelzen lassen. Die abgetropften Spaghetti hinzufügen und kurz anbraten. 150 g geriebenen Parmesan einstreuen und gut vermengen. Die Erbsen dazugeben und alles kurz durchschwenken. Mit italienischen Kräutern, Pfeffer und Salz abschmecken. Zum Schluss die restlichen 50 g Parmesan darüber hobeln.
  5. 5. Anrichten und servieren: Die gerösteten Tomaten auf die Pasta geben und mit einem Spritzer Balsamico beträufeln.
  6. 6. Genießen: Dieses einfache und schnelle Rezept ist nun bereit, serviert zu werden. Genießt dieses köstliche und gesunde Gericht mit euren Lieben! Buon appetito!
  7. 7. Zusammenfassung: Dieses Rezept für Pasta in Parmesanbutter mit Rösttomaten kombiniert gesunde und leckere Zutaten zu einer ausgewogenen Mahlzeit. Mit Alternativen und Zubereitungstipps lässt sich das Gericht leicht anpassen. Die gesundheitlichen Vorteile und der moderate Kaloriengehalt machen es zu einer idealen Wahl für ein schnelles und schmackhaftes Abendessen.
Cacio e pepe Rezept
(1)
Nudelsalat mit Kichererbsen und gegrillter Paprika
(1)
Cremige Spaghetti mit Artischocken und Knoblauch
(2)
Gefüllte Nudeln mit Ricotta und Spinat
(1)
Crozets mit Maronen und Bergkäse nach Risotto-Art
(1)
Asia-Nudelsalat mit Erdnussvinaigrette und knusprigem Tofu
(2)