Kirsch-Joghurt-Eis mit Rosenblütensirup

2022-09-26 Recipe Author Worldrecipes.pl

Kirsch-Joghurt-Eis mit Rosenblütensirup
Ich liebe Kirschen von ganzem Herzen.

Meine Mutter hat kurz vor meiner Geburt Unmengen von Kirschen verputzt und die Hebamme nannte mich dann, als ich endlich da war, nur noch Kirschentorte (oder meinte sie Kirschentochter?). Ich habe den Verdacht, dass meine damals quietschroten Haare auch wesentlich dazu beitrugen!

Wie auch immer, ich bin den süssen, putzigen und bildhübschen Früchtchen absolut verfallen. Eigentlich empfinde ich es schon fast als Straftat sie in irgendeiner anderen Form zu geniessen als so wie Gott sie schuf. Dieses Eis ist aber eine Sünde wert und hat all unsere Erwartungen an die neue Eismaschine übertroffen.

Der abgetropfte milde Joghurt macht das Eis schön frisch, ideal bei den hohen Temperaturen die zur Zeit herrschen, ohne aber zu säuerlich oder dominant zu sein.

Der Fruchtzucker – den Tipp habe ich bei Robert von „lamiacucina“ mitgehen lassen – dient dem cremigen Schmelz. Milchpulver reduziert die Eiskristallbildung und Johannisbrotkernmehl habe ich als Bindemittel eingesetzt, damit das Eis auch beim “Temperieren” im Kühlschrank noch in Form bleibt. Denn trotz all dem wird die Eismasse nach spätestens 4-5 Stunden im Gefrierschrank recht hart. Tut man es aber 30-60 Minuten vor dem Verzehr in den Kühlschrank, entfaltet es seinen vollen Geschmack und hat eine ideale Konsistenz.

Einziger Wermutstropfen war, dass man den Rosenblütensirup nicht wirklich gross herausgeschmeckt hat. Da sollte man eventuell noch 2 Esslöffel mehr nehmen und die Zuckermenge anpassen. (*)

Das Rezept funktioniert auch mit frischen Früchten, uns ist es mit eingemachten Kirschen allerdings einen Tick cremiger und geschmackvoller erschienen.

Abschliessend sei noch gesagt, dass dies mein Beitrag zum aktuellen Gärtnerblog-Event ist.

Zutaten

    • 500 g Vollmilch Joghurt, mild im Geschmack
    • 150 g Sahne
    • 300 g entsteinte Sauerkirschen aus dem Glas, im eigenen Saft ohne Zucker
    • 4 Esslöffel Rosenblütensirup*
    • 2 Esslöffel Milchpulver
    • 1 Teelöffel Johannisbrotkernmehl
    • 50 g Fruchtzucker


    Rezept-Anleitung

  1. 1. Den Joghurt mit der Sahne gut vermischen. Ein grosses Sieb mit einem Mulltuch auslegen, die Masse hineingeben und die Molke über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen. Es bleiben ca. 350 g feste Masse zurück. Das Glas Kirschen ebenfalls zur Kühlung kalt stellen.
  2. 2. Am folgenden Tag die Kirschen kurz abtropfen lassen. Mit der Joghurtsahne-Mischung und den restlichen Zutaten in einen hohen Behälter geben und mit dem Zauberstab gut durchpürieren.
  3. 3. 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. 4. Wenn die Masse gut gekühlt ist in die vorbereitete Eismaschine geben und nach Geräteanweisung fest werden lassen.
  5. 5. Reste im Gefrierschank aufbewahren und schnellstmöglich verbrauchen. Vor dem Anrichten das Eis aus dem Gefrierschrank 30-60 Minuten im Kühlschrank “temperieren” lassen. Dies dient dem besseren Geschmack und der Konsistenz.
Kirsch-Joghurt-Eis mit Rosenblütensirup
Brownies zartbitter mit Tonkabohne
(2)
Karotten Muffins
(1)
Zitronen Mohn Kuchen – Lemon Poppy Seed Cake
(2)
Cremiges Avocado Bergamotte Eis
(1)
Mini cannelés bordelais
(2)
Brioche-Kranz mit Orangenblütenwasser - Brioche des Rois
(1)
Apfel-Karamell-Konfitüre mit Fleur de Sel
(3)
Selbstgemachter Schokoladen Joghurt mit Tonkabohne
(2)