Karottenkuchen mit Mascarpone-Creme

2023-05-31 Recipe Author Worldrecipes.pl

Karottenkuchen mit Mascarpone-Creme
Ich muss zugeben, dass ich vor einiger Zeit immer eine ziemlich schiefe Meinung über Kuchen, Muffins und Karottenkuchen hatte. Lange Zeit hatte ich keine Lust, sie überhaupt zu probieren, weil ich überzeugt war, dass sie "schlecht" oder zumindest "unspektakulär" schmecken würden. Durch einige Freunde ermutigt, schwor ich mir, einen Karottenkuchen mit Käsecreme zu backen.

Als ich ihn backte, hatte ich immer noch das Gefühl, dass ich ihn ein zweites Mal machen müsste, aber wie falsch ich doch lag! Dieser Karottenkuchen war so unglaublich lecker, dass ich ihn wirklich geliebt habe. Ich kann euch also mit gutem Gewissen sagen, dass dies der perfekte Karottenkuchen ist.

Er ist fluffig, saftig, weich, duftend und hat einen gewissen Pfiff durch die knackigen Currynüsse. Er kombiniert die Aromen von Karotten, Zimt, Kokosnuss, Curry und Zitrone sehr gut. Ein ganzes Bouquet, aber alles in perfekter Harmonie.

Mit Mascarpone-Creme bestrichen und auf dem Tisch serviert, kann er sogar einen üppigen Kuchen ersetzen.

Die von mir angegebenen Zutatenmengen ergeben einen Kuchen von 22 Zentimetern Länge.

Zutaten

    Für den Kuchen:
    • Weizenmehl: 190 Gramm (ich habe Kauno grūdų "Ekstra" verwendet)
    • Eier: 3
    • Zucker: 130 Gramm
    • Öl: 120 Milliliter
    • geriebene Möhren mit Roter Bete: 200 Gramm
    • Kokosnussraspeln: 30 Gramm
    • Currynüsse: 50 Gramm
    • Backpulver: 1 Teelöffel
    • Zitronenschale: von 1 Stück
    • Gemahlener Zimt: 1 Teelöffel
    • Vanilleextrakt: 1 Teelöffel
    • Salz: Prise
    • Butter: ein Stück (zum Einfetten der Form)
    Für die Creme:
    • Mascarpone-Käse: 200 Gramm
    • Sahne mit 35% Fett: 200 g
    • Puderzucker: 2 Esslöffel
    • Vanilleextrakt: 1 Teelöffel
    • Zitronensaft: 2 Esslöffel
    Für die Dekoration:
    • Möhren: 1
    • 1 Currynuss: 20 Gramm

    Rezept-Anleitung

  1. 1. Zuerst rösten Sie die gehackten Currynüsse und Kokosflocken separat in einer trockenen Pfanne.
  2. 2. Dann das Mehl, das Backpulver, die Kokosflocken und den Zimt miteinander vermischen.
  3. 3. Die Eier mit dem Salz und dem Zucker schaumig schlagen. Das Öl und den Vanilleextrakt einrühren.
  4. 4. Die Mehl-Kokosnuss-Chips-Mischung unterrühren.
  5. 5. Dann die geriebenen Möhren, die Zitronenschale und 50 g Currynüsse hinzufügen.
  6. 6. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte und mit Butter eingefettete 22-cm-Backform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius etwa 35-40 Minuten backen. Um zu prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist, einen Holzspieß in die Mitte des Kuchens stecken, um sicherzustellen, dass er trocken bleibt.
  7. 7. Den Kuchen abkühlen lassen.
  8. 8. Für die Creme die kalte Sahne, Mascarpone, Vanilleextrakt und Puderzucker glatt rühren. Mit einem elektrischen Mixer auf niedriger Stufe schlagen. Nicht zu viel schlagen. Die Creme sollte glatt und fest, aber nicht gelb sein und auch keinen buttrigen Nachgeschmack haben.
  9. 9. Zum Schluss den Zitronensaft hinzufügen und den Mixer ausschalten.
  10. 10. Die Creme auf der Torte verteilen.
  11. 11. Mit einem Kartoffelschäler dünne Karottenstreifen schneiden.
  12. 12. Den Kuchen mit Currynüssen bestreuen und mit Karottenstreifen dekorieren. Genießen!
Weicher und cremiger Bruch und Bananenkuchen
(1)
Schokoladenkuchen mit Walnüssen
(1)
Aplle - Apfel-Galette
(1)