Rezept für Arancini - Risottoreisbällchen mit Käse

2023-01-06 Recipe Author Worldrecipes.pl

Rezept für Arancini - Risottoreisbällchen mit Käse
Egal, wie sehr ich mich anstrenge, früher oder später führen alle meine Rezeptwege nach Italien. Diesmal ins sonnige Sizilien, der Heimat eines der beliebtesten italienischen Straßensnacks - Arancini!

Ich scherze, dass ich Arancini mache, während alle massenhaft Falafel machen. Und in der Tat ist es ein italienischer Snack, der in unserem Land immer noch recht unbeliebt ist und der meiner persönlichen Meinung nach von meinen Landsleuten definitiv mehr geschätzt und geliebt werden sollte.

Interessanterweise bedeutet das sizilianische Gericht "born" aus dem Italienischen übersetzt "kleine Orange". Der Snack hat seinen Namen aus einem ganz einfachen Grund: Wenn er gebacken wird (dank des Safrans, der dem Reis zugesetzt wird), sieht er einer Orange sehr ähnlich. Auch auf der Speisekarte eines italienischen Restaurants sind Arancini selten zu finden. Es handelt sich um ein sehr authentisches Straßenessen, dessen Verkaufsstellen sich in der Regel auf Märkten oder am Rande des Stadtzentrums in der Nähe von großen Versammlungsorten befinden.

Was die Restaurants anbelangt. Es ist nicht schwer herauszufinden, ob die in einem Restaurant servierten Arancini mit den traditionellen italienischen Straßensnacks vergleichbar sind. Arancini enthalten Safran und sind mit Mozzarella, Gemüse oder Pilzen gefüllt. Der Snack wird in der Regel mit Ragu, einer italienischen Tomatensauce mit Hackfleisch, oder einer normalen Tomatensauce mit Kräutern serviert. In einigen Regionen Italiens werden die Arancini sogar zu kleinen Birnen geformt und nicht zu Heftklammern.

Tatsächlich sind Arancini sehr einfach zuzubereiten, nur die Zubereitung erfordert etwas mehr Zeit in der Küche. Aber am Ende haben Sie einen wunderbaren Snack, den Sie sowohl zu Hause als auch beim Picknick genießen können, denn diese Reisbällchen schmecken sowohl warm als auch kalt!

Dieses Mal biete ich eine der traditionelleren Versionen von Arancini an, allerdings ohne Safran. Aber im Endergebnis ähnelt der Snack wirklich diesen kleinen sizilianischen Orangen. Und es gibt wohl nichts Traditionelleres als Basilikum-Tomatensauce! Ich mache sie immer mit dieser Vorspeise, also werde ich das Rezept natürlich auch dieses Mal mit euch teilen!

Die Mengen der oben aufgeführten Zutaten ergeben 18 Arancini-Bällchen.

Zutaten

    Arancini:
    • Hühner- oder Gemüsebrühe: 400 Gramm
    • Risottoreis: 200 Gramm
    • Zwiebel: 100 Gramm
    • Knoblauch: 10 Gramm
    • trockener Weißwein: 130 Gramm
    • fein geriebener Hartkäse: 40 g (Parmesan)
    • Butter: 30 Gramm
    • Mozzarella-Käse: 125 Gramm
    • getrocknetes Basilikum: 1 Gramm
    • getrockneter Oregano: 1 Gramm
    • Getrocknete Petersilie: 1 Gramm
    Arancini zum Dippen:
    • Eier: 2
    • Mehl: 50 Gramm
    • Gemahlene Semmelbrösel: 50 Gramm
    • fein geriebener Hartkäse: 20 g (Parmesan)
    • Öl (zum Braten)
    Für die Tomaten-Basilikum-Sauce:
    • Knoblauch: 10 Gramm
    • Gehackte Tomaten aus der Dose: 200 g
    • Olivenöl: 12 Gramm
    • Anchovis: 8 Gramm
    • geräucherter Paprika: 1 Gramm
    • frische Basilikumblätter: 2-3 Gramm
    • Kapern: 2 Gramm
    • Zucker: 2 Gramm
    • Salz: Prise
    • Frisch gemahlener Pfeffer

    Rezept-Anleitung

  1. 1. Arancini: Die Zwiebeln und den Knoblauch hacken.
  2. 2. Die Butter in die Pfanne geben. Wenn es geschmolzen ist, das gehackte Gemüse hinzufügen und bei mittlerer Hitze leicht anbraten. Die Hauptsache ist, dass das Gemüse nicht anbrennt.
  3. 3. Den Reis mit den Zwiebeln und dem Knoblauch in die Pfanne geben. Alles etwa 3-4 Minuten braten.
  4. 4. Dann mit dem trockenen Weißwein aufgießen und braten, bis es gar ist.
  5. 5. Nach und nach die Brühe dazugießen, so dass der Reis gerade bedeckt ist. Wenn die Brühe verdampft ist, fügen Sie sie wieder hinzu. Wiederholen Sie den Vorgang, bis der Reis weich ist. Das Prinzip der Zubereitung von Arancini-Reis ist im Grunde dasselbe wie bei Risotto (Mehrkornreis).
  6. 6. Wenn der Reis weich ist, die Kräuter und den Parmesan hinzufügen. Gut umrühren und vom Herd nehmen.
  7. 7. Lassen Sie die Mischung vollständig auf Raumtemperatur abkühlen. Um Zeit zu sparen, kann die Mischung auch im Kühlschrank gekühlt werden.
  8. 8. Die Hände mit kaltem Wasser befeuchten und die Masse in gleichmäßig große Kugeln mit einem Gewicht von jeweils etwa 30 g (ca. 18 Arancini) teilen.
  9. 9. Den Mozzarella-Käse in 18 Stücke schneiden. Die Reiskugeln zwischen den Handflächen flachdrücken, eine Scheibe Mozzarella in die Mitte legen und mit den Rändern der Reismasse "bedecken". Das Wichtigste ist, dass der Käse in der Mitte bleibt und keine Lücken zwischen den Reiskörnern entstehen (siehe Fotos unten für die Formgebung).
  10. 10. Das Mehl, die verquirlten Eier und die Semmelbrösel in verschiedene Schüsseln geben. Den fein geriebenen Hartkäse unter die Semmelbrösel rühren.
  11. 11. Die Kugeln herstellen: Mehl - Eiweiß - Paniermehl.
  12. 12. Die Arancini-Bällchen in einer auf 170-180 Grad Celsius erhitzten Ölpfanne frittieren. Braten, bis die Bällchen schön gebräunt sind.
  13. 13. Mit Tomatensauce, Kräuterpesto oder einer anderen Sauce nach Wahl servieren.
  14. 14. Tomato-Basilikum-Sauce: Das Öl in einen Topf geben. Den zerdrückten Knoblauch und die Anchovis hinzufügen. Braten Sie sie leicht an.
  15. 15. Dann die zerkleinerten Dosentomaten, Kapern, geräucherten Paprika, Zucker, eine Prise Salz und Pfeffer hinzufügen. Alles gut vermischen. Etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  16. 16. Nachdem die Sauce geköchelt hat, pürieren Sie sie mit einem Stabmixer oder einem Pürierstab, bis sie eine glatte, gleichmäßige Konsistenz hat. Es ist möglich, die pürierte Sauce durch ein Metallsieb zu streichen, um eine cremigere Textur zu erhalten, aber das ist nicht notwendig.
  17. 17. Gehackte frische Basilikumblätter in die abgekühlte Sauce geben.
  18. 18. Tipp: Bei der Zubereitung der Arancini-Reispaste zusammen mit den Kräutern ein wenig Safran hinzufügen. Dadurch erhält der Snack einen noch traditionelleren Geschmack.
  19. 19. Tipp: Man kann nicht nur Hartkäse (Parmesan) in die Reismischung geben, sondern sie auch (zu gleichen Teilen) mit Pecorino und Manchego-Käse mischen.
Rezept für Arancini - Risottoreisbällchen mit Käse
Rezept für Arancini - Risottoreisbällchen mit Käse
Rezept für Arancini - Risottoreisbällchen mit Käse
Rezept für Arancini - Risottoreisbällchen mit Käse
Rezept für Arancini - Risottoreisbällchen mit Käse
Zwiebelkuchen und neuer Wein!
(1)
Bruschetta mit Lachs und Avocado
(1)
Mutabal - Auberginen-Snack
(1)
Comté-Mürbeteig-Plätzchen mit Olivenkaviar
(2)
Hühnerleber im Ofen mit Speck
(1)